Mitglied von:
ENAT - the European Network for Accessible Tourism


Projekte:
RUHR.2010 | Barrierefrei

RUHR.2010 | Barrierefrei

 


Empfehlungen:
RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas

EINE BURG FÜR ALLE

Besuchsprogramm für Behinderte auf Deutsch

Unter dem Motto „Eine Burg für alle“ lädt die Hohkönigsburg vom 11. bis 13. September 2009 behinderte Besucher zu speziellen Führungen in deutscher Sprache ein.

Besucher mit einer Behinderung genießen auf der Hohkönigsburg eine besondere Aufmerksamkeit. Denn insbesondere für Behinderte mit eingeschränkter Mobilität (im Rollstuhl) sind die Gemächer und das Bollwerk der Burg normalerweise unzugänglich, weil es etwa 300 Treppenstufen zu überwinden gilt.

Als öffentliches Kulturdenkmal im Besitz des Departements Bas-Rhin unternimmt die Burg alle Anstrengungen, um die Festung auch für behinderte Besucher erfahrbar zu machen. Dafür wurde sie mit dem französischen Label „Tourisme et handicap“ (Tourismus und Behinderung) ausgezeichnet. Zum ganzjährigen Angebot gehören zum Beispiel spezielle Führungen für Gruppen mit behinderten Besuchern, behindertengerechte sanitäre Anlagen, Sitzbänke zum Ausruhen, Faltblätter in Braille-Schrift (Französisch) oder in vergrößerter Schrift (Deutsch), Geräte zur akustischen Verstärkung der Erklärungen des Burgführers für Besitzer von Hörgeräten.

Voraussichtlich ab August 2009 wird auch ein neuer Multimedia-Raum für Behinderte in der „alten Mühle“ zur Verfügung stehen, in dem bis zu 18 Personen gleichzeitig einen Film ansehen, den es in verschiedenen Sprachen gibt.

Die Veranstaltung unter dem Motto „Eine Burg für alle“ macht die Bergfestung für behinderte Einzelbesucher zum besonderen Erlebnis. So werden Rollstuhlfahrer beispielsweise von Feuerwehrleuten durch die Burg getragen. Auch für Blinde, Hörgeschädigte und geistig Behinderte gibt es spezielle Führungen in deutscher Sprache oder in Gebärdensprache.

Möglich wird die Veranstaltung durch die Zusammenarbeit der Burg mit mehreren Behindertenvereinen, Sponsoren und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, darunter die freiwillige Feuerwehr. Außerhalb der Veranstaltung „Eine Burg für alle“ vom 11. bis 13. September werden spezielle Führungen für Behinderte nur für Gruppen angeboten.

Der Eintritt für Behinderte sowie eine Begleitperson ist frei. Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich (nur werktags, Telefon 00 33 3 88 82 50 60 oder haut-koenigsbourg@cg67.fr). Die Burg ist dank eines Shuttle-Busses ab dem Bahnhof Sélestat gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Rollstuhlfahrer sollten sich für den Shuttle-Bus allerdings anmelden (unter 00 33 3 88 58 22 66).

Weitere Informationen unter www.haut-koenigsbourg.fr/de