...
Mitglied von:
ENAT - the European Network for Accessible Tourism


Projekte:
RUHR.2010 | Barrierefrei

RUHR.2010 | Barrierefrei

 


Empfehlungen:
RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas

Frankreich

Auch in Frankreich hat man die Zeichen der Zeit erkannt und macht sich Gedanken zu barrierefreiem Urlaubsmöglichkeiten.

Hier einige gernerelle Hinweise für Autofahrer: Auch in Frankreich kann man kostenlos auf entsprechend eingerichteten Behindertenparkplätzen parken, wenn man sein Fahrzeug mit dem offiziellen Parkausweis (sprich keine 08/15 Plaketten) gekennzeichnet hat. Mit diesem Parkausweis darf man auch die Fußgängerzonen ausserhalb der Lieferzeiten befahren. Nicht erlaubt ist das kostenlose Parken an Parkuhren sowie - wichtig - im eingeschränkten Halteverbot. Ist man Besitzer eines Wohnmobils, so wird man in eine günstigere Mautstufe eingestuft, wenn das Wohnmobil für Behindertentransport umgerüstet und der Umbau entsprechend im KFZ-Schein eingetragen ist.

Hier drei Adressen von Unternehmen, die sich auf Behindertentourismus spezialisiert haben:

Access Tourisme Service

8, rue Saint-Loup-Charsonville
F-45130 Meung s/Loire

Tel.: 0033 - 2 - 38 74 28 40
Fax: 0033 - 2 - 38 74 28 50

Ulysee kelio Travel

Frau Christine Berckmann

Tel.: 0033 - 1- 44678177
Fax: 0033 - 1 - 44678177
http://www.kelio-travel.com

I. Care

220/224 bd. Jean Jaurés
F- 92773 Boulogne Cedex

Tel.: 0033 - 1 - 55 20 23 80
Fax. 0033 - 1 - 55 20 23 93


Informationen zu Hotels, Sehenswürdigkeiten und vielem mehr sind zu bekommen unter
http://de.franceguide.com/Reisethemen/Barrierefreies-Reisen